Freiwillige Selbstauskunft Hund

Adoption rettet Leben – werden Sie Lebensretter!

Name des Hundes: (Pflichtfeld)

Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Strasse + Nr. (Pflichtfeld)

PLZ/Wohnort (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer (Pflichtfeld)

Facebookname

Geburtsdatum (Pflichtfeld)

Staatsangehörigkeit (Pflichtfeld)

Personalausweis-Nr

Ausstellende Behörde ihres Ausweises

Beruf

Ggf. Beruf des Partners

Aus wie vielen Mitgliedern besteht Ihr Haushalt?

Sind Kinder vorhanden? Wenn ja, wie viele und wie alt sind diese?

Sind die Kinder bereits mit Tieren vertraut?

Sind alle Familienmitglieder mit dem Tier einverstanden?

Leidet ein Familienmitglied unter Allergien im Zusammenhang mit Tieren?

Warum möchten Sie ein Tier anschaffen? (Zweck)

Seit wann wohnen Sie an Ihrer jetzigen Adresse?

Ist in naher Zukunft ein Umzug geplant?

Umgebung (Stadt, Innenstadt, Stadtrand, Dorf, Ländlich etc.)

Wie wohnen Sie?

Wohnfläche in m²

Ist der Hausherr, Vermieter oder die Wohnungseigentümergemeinschaft mit einer Tierhaltung
einverstanden?

Haben Sie einen Garten und wie viel m² hat der Garten?

Falls Garten vorhanden, wie hoch ist dieser eingezäunt?

Haben sie einen Balkon, und falls ja, sind Sicherheitsvorkehrungen vorhanden? Wenn nicht, welche
Vorkehrungen planen Sie, um Unfälle zu vermeiden?

Welche und wie viele Tiere leben derzeit in Ihrem Haushalt?

Hatten Sie zuvor schon einmal Haustiere?

Wenn ja, sind diese gestorben, verschwunden/weggelaufen, oder abgegeben worden, und warum?

Würden Sie ein Tier einschläfern lassen? (Ja/Nein; warum?)

Wo soll das Tier ständig untergebracht werden?

Wie viele Stunden müsste das Tier täglich alleine bleiben?

Wo befindet sich das Tier bei Abwesenheit, Urlaub etc.?

Sind die Kosten für Ernährung, Arzt, Steuern, Spielzeug etc. eingeplant und abgesichert?

Haben Sie genügend Zeit zur Verfügung, um das Tier seinen Anlagen entsprechend ausreichend zu
beschäftigen?

Können Sie ausreichend Geduld, Zeit und Verständnis für die Eingewöhnungsphase des Hundes aufbringen
und wollen Sie dies auch (z.B. hinsichtlich Stubenreinheit, Ängstlichkeit, Unsicherheit, Beschädigung
von Mobiliar, Kleidung etc.)?

Sind Sie sich darüber im Klaren, dass ein Tier Schmutz und vor allem Tierhaare im Haus oder der Wohnung sowie an Kleidungsstücken verteilt, und es mit teilweise erheblichem Mehraufwand verbunden ist, diese regelmäßig zu beseitigen (wobei man sie nie gänzlich beseitigt bekommt)?

Könnten Sie sich nach der Ankunft des Tieres 2 Wochen Urlaub nehmen, bzw. ist jemand zu Hause?

Hat das Tier Zugang zu allen Räumen in Wohnung/Haus?

Falls nicht, aus welchen Gründen?

Was darf ein Tier bei Ihnen nicht (Couch, Bett etc.)?

Sind Sie bereit an Problemen die auftreten können zu arbeiten, ggf. mit Unterstützung eines Trainers?

Planen Sie den Besuch einer Hundeschule/Welpengruppe?

Bestünde die Möglichkeit zu ausreichendem Kontakt mit Artgenossen? (regelmäßiges Spielen und Toben
ohne Leine)?

Besteht die Möglichkeit dem Hund Freilauf ohne Leine zu gewähren nach der Eingewöhnung?

Was sind für sie Gründe, ein Tier wieder abzugeben?

Sind sie bereit, das Tier wieder zurück an den Verein zu geben, und es nicht ins Tierheim zu bringen und
auch nicht selbst weiterzuvermitteln, falls sie es abgeben müssen?

Haben sie sich informiert ob ihre Gemeinde einen Halter-Sachkundenachweis fordert und sind Sie, falls
sie ihn nicht schon besitzen, bereit, ihn falls nötig zu machen?

Sind Sie bereit ggf. eine längere Wegstrecke in Kauf zu nehmen, um den Hund entlang der Transportroute an
festgelegten Haltepunkten abzuholen? Ein Auto ist dazu zwingend erforderlich?

Sind Sie, sollte es wider Erwarten dazu kommen, dass Sie das Tier nach seiner Ankunft doch nicht
behalten können, dazu in der Lage, das Tier noch ein paar Tage bis wenige Wochen zu behalten und zu versorgen (z.B. indem
sie es räumlich separieren), bis wir einen neuen Platz gefunden haben?

Haben Sie offene Fragen die Vermittlung betreffend?

Haben Sie unser Infoblatt Blinde Passagiere und das Infoblatt Vermittlung / Adoption gelesen?