RUNA (geb. im März 2020 und ca. 45-50 cm erwartete Schulterhöhe),
 
in ihrem sonst tiefschwarzen Fell. Ihre dunklen Knopfaugen blicken noch etwas erschrocken in die weite Welt, denn Runa gehört zu den fünf Geschwisterchen, für die wir auf eure Mithilfe angewiesen sind. Wir suchen für sie nicht nur ein Für-immer-Zuhause, sondern wir benötigen für sie Familien mit dem ganz besonderen Händchen. Nicht nur Hundeerfahrung ist hier gefragt, sondern Erfahrung mit Hunden, welche das Vertrauen zu uns Menschen erst noch lernen müssen.
 
Also wenn sie auch noch so süß sind diese fünf Geschwisterchen, hier muss noch eine ganze Menge Geduld und Einfühlungsvermögen investiert werden, dessen solltet ihr euch unbedingt bewußt sein!
 
Sie hatten einen verdammt schlechten Start ins Leben: Gemeinsam mit ihrer Mama kamen sie Mitte Mai zu uns in den Shelter. Leider ging es der Mama zu diesem Zeitpunkt bereits überhaupt nicht mehr gut und auch wir konnten ihr nicht mehr helfen. So blieb uns nur noch, die kleinen Waisen liebevoll aufzupäppeln.
 
Normalerweise haben wir immer freiwillige Helfer bei uns im Shelter vor Ort, die diese Aufgabe übernehmen und die kleinen Würmchen auch entsprechend sozialisieren, mit sich herumtragen und mit Streicheleinheiten verwöhnen. Doch die Reisebeschränkungen wegen Corona machten diesmal einen Strich durch die Reisepläne unserer Helfergruppen. Und so waren die Kleinen doch die meiste Zeit auf sich gestellt, denn unsere Arbeiter vor Ort konnten, obwohl sie Alles gaben und sogar wochenweise im Shelter übernachtet haben, diese Aufgabe nur unzureichend neben der Versorgung unserer anderen Hunde stemmen. Dies gilt es jetzt nachzuholen!
 
Wenn du also die Geduld, das notwendige Enfühlungsvermögen, die Erfahrung und überhaupt die Lust hast, die nächsten Wochen deinen Alltag nach dem Lernfortschritt deines neuen Familienmitgliedes auszurichten, auch mit eventuellen Rückschlägen umgehen kannst und in Stresssituationen ruhig und souverän bleibst, dann bist du genau der Interessent, den wir hier suchen.
 
Runa ist noch unsicher und schaut sich die Menschen gern erst aus der Entfernung an. Wenn man dies aber einfach ignoriert und sie zum Kuscheln auf den Arm nimmt, dann kann sie sich schon ein bisschen dabei entspannen und genießen. Der erste Schritt ist damit also schon getan und sie kann so lernen, dass es die Menschen nur gut mit ihr meinen. Trotzdem benötigt auch sie eine besonders liebe Familie, mit ganz viel Einfühlungsvermögen und Geduld. Vielleicht gibt es in deinem Haushalt ja auch schon einen souveränen Hund an dem sie sich orientieren kann. Dies könnte ihr bei ihrer Entwicklung sehr helfen.
 
Sehr gern stehen wir Runa auch nach dem Umzug in ihr neues Zuhause zur Seite und würden euch gern auf eurem gemeinsamen Weg fachkundig begleiten.
 Informationen zur Vermittlung findet ihr auf unserer Homepage

www.phoenix-shelter.com in den Infoblättern

https://phoenix-shelter.com/vermittlungadoption/ und
https://phoenix-shelter.com/blinde-passagiere/.

Dadurch beantworten sich bereits viele Fragen.

Bei ernsthaftem Interesse füllt schon mal die freiwillige Selbstauskunft unter

https://phoenix-shelter.com/freiwillige-selbstauskunft/

aus, oder meldet euch bitte bei unserem Vermittlungsteam unter

https://phoenix-shelter.com/kontakt/ oder
vermittlung@einfachtierschutz.de

Das Vermittlungsteam wird sich daraufhin schnellstmöglich mit euch in Verbindung setzen.

Einfach Tierschutz e.V.
Vermittlungen Einfach Tierschutz e.V.
www.phoenix-shelter.com
#einfachtierschutz